Mittwoch, 30. März 2005

Random Love



Hosted by ImageShack.us
Die Liebe ist wie ein Meer: mal liegt es glatt und ruhig da, mal bringt ein sachter Wind die Oberfläche zum Zittern, mal peitscht ein Sturm Wellengebirge auf, die alles unter sich begraben.

Da ist die naive Klara, die die Welt durch die rosarote Brille sieht und nur das Gute im Menschen vermutet, bis sie erfährt, dass ihr Freund Jan sie mit ihrer besten Freundin Sylvie betrügt. Und Sylvie, die sich mit ständig wechselnden Partnern betäubt, muss ihrerseits lernen, was es heißt, sich einem Mann hinzugeben, der einen benutzt, demütigt und fallen lässt.

Auch Georg und Judith, die seit über zwanzig Jahren im sicheren Hafen der Ehe ankern, werden zurück aufs offene Meer gespült. Georg beginnt eine Affäre mit einer seiner Schülerinnen, ohne die Konsequenzen zu bedenken. Als er das Ruder herumreißen will, ist es zu spät, Judith verlässt ihn, verwirklicht sich nach Jahren des frustrierten Hausfrauendaseins und findet eine neue Liebe.

Annette Mingels Prosa ist analytisch, klar und ohne Ressentiments. Ihre präzise gezeichneten Figuren sind Spielbälle des Schicksals; auf der Suche nach Glück setzen sie wie beiläufig Ereignisse in Gang, die rasch an Fahrt gewinnen, sich nicht mehr kontrollieren lassen und denen sie, möglichst ohne zu viel Schaden zu nehmen, ihren Lauf lassen müssen, bevor sie wieder in sichereren Gefilden segeln. Das Leben geht eben nicht immer in die gewünschte Richtung. »Die Liebe der Matrosen« ist ein überlegter, ein vielstimmiger Roman, der aufgrund seiner universellen Thematik ohne Schwierigkeiten den Raum zur Identifikation öffnet.


Annette Mingels: »Die Liebe der Matrosen«. – Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag, März 2005 | 345 Seiten; 19,90 €; ISBN: 3-832-17914-3 | Amazon.de | Buecher.de

Trackback URL:
http://txt.twoday.net/stories/598774/modTrackback

weltus (Gast) - 3. Jun, 04:47

OMFG

interessant!
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,436070,00.html
findest du nicht auch...
ich bin übrigens kein 15 oder 18 darauf kannst du dich verlassen
aber did kriegst noch schnell jenuch mit!
leg dich nciht mit mir an!!!
und falls ich mich mit dir anlege!...wehr dich erst gar nicht!
schicke und sexy photos...

wiesengrund - 4. Jun, 11:08

öhm

wie bitte?

.txt

random | life | samples


SUCHEN

 


DOLLHOUSE


Dollhouse


KALENDER

März 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
 4 
 5 
 6 
12
15
16
17
18
20
22
25
27
 
 
 
 


AKUT

Jippie Diplomarbeit....
Jippie Diplomarbeit. Ich bin gerade damit fertig geworden...
Scheini (Gast) - 1. Aug, 15:10
Recht hast du. Sieht...
Recht hast du. Sieht man ja an so mancher Zeitung.
Phil (Gast) - 1. Aug, 15:03
Eitelkeit?
Nur wer laut schreit wird gehört. Der Inhalt ist...
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 1. Dez, 09:02
Absoluter Surrealismus...
Mir fehlt die Farbe
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 18. Mrz, 12:42
Endlich mal eine Filmkritik...
Endlich mal eine Filmkritik als Auslegung die Sinn...
der (Gast) - 9. Mrz, 21:49


BLOG STATUS

Online seit 4965 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Aug, 15:10


CREDITS

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

Subscribe with Bloglines



ABOUT .txt




STATUS

Du bist nicht angemeldet.