Dienstag, 16. August 2005

Colleen: »Golden Morning Breaks«


»Oh, it's still abstract. Even if you love it, you may struggle to find the appropriate moments to really spend with it – how much time do you set aside each week to sit quietly with your eyes closed and think about all the different qualities of light you could imagine when you were a child?«
Hosted by ImageShack.us
Was zum Teufel ist das? Postelectronica? Neo-Barockrenaissance (Ha!)? Gefühligkeitsphasendreher?

Colleen macht elektronische Musik mit akkustischen Mitteln. Oder umgekehrt. Wie’s dir beliebt. Denn was genau man hört, also: welche Instrumente diese halb vertrauten, halb seltsamen Töne wiedergeben, das weiß man beim bloßen Anhören so genau nicht. Eine Orgel vielleicht, ein kaputtes Grammophon? Ein Glockenspiel in einem Kellerverließ? Sich durchs Erdreich fressende Insektenlarven auf Morphium? Alles dabei und doch so anders.

Das schöne an der Platte ist, dass man sie doppelt hören kann: Die einzelnen Instrumente wie durch ein Labyrinth verfolgend oder den sich manchmal ins Dissonante bewegenden Strukturen folgend. Und beide Arten zu hören, eröffnen neue Wege durch dahingetupfte Sounds. Zerbrechlichkeit ist hier das Wort der Wahl. Und komme mir keiner mit Quiet-is-the-new-draufgeschissen. Das hier verlässt sich nicht drauf, bloße Stille durch klagende Töne zu simulieren. Colleen eröffnet die Stille für neue Töne, neue Wege durchs Labyrinth.

Dass man dabei zwangsläufig auf die Suche geht nach dem Dahinter, nach dem verrauschten Klang hinter dem Fensterklappern (»Mining in the Rain«, auf Colleens Site zu hören), das ist sowohl die Bedingung dafür, dass die Platte mir so gut gefällt, als auch der Punkt, den diese Musik sich selbst in Frage stellen lässt. Und das, bitteschön, ist Zerbrechlichkeit. Und in diesem Fall sogar: Schönheit.

[Kongenial in Bilder übersetzt hat dies übrigens das Video von Dannemange a.k.a. Jon Nordström]

[edit]
Seltsame Koinzidenzen: Ich sehe gerade, dass bei rauschabstand auch schon drüber geschrieben wurde. Da dann auch ContentContentContent! ;)
[/edit]

Trackback URL:
http://txt.twoday.net/stories/905461/modTrackback

.txt

random | life | samples


SUCHEN

 


DOLLHOUSE


Dollhouse


KALENDER

August 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
10
12
13
14
17
19
20
21
24
25
27
28
31
 
 
 
 
 


AKUT

Jippie Diplomarbeit....
Jippie Diplomarbeit. Ich bin gerade damit fertig geworden...
Scheini (Gast) - 1. Aug, 15:10
Recht hast du. Sieht...
Recht hast du. Sieht man ja an so mancher Zeitung.
Phil (Gast) - 1. Aug, 15:03
Eitelkeit?
Nur wer laut schreit wird gehört. Der Inhalt ist...
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 1. Dez, 09:02
Absoluter Surrealismus...
Mir fehlt die Farbe
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 18. Mrz, 12:42
Endlich mal eine Filmkritik...
Endlich mal eine Filmkritik als Auslegung die Sinn...
der (Gast) - 9. Mrz, 21:49


BLOG STATUS

Online seit 5017 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Aug, 15:10


CREDITS

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

Subscribe with Bloglines



ABOUT .txt




STATUS

Du bist nicht angemeldet.