about

In eigener Sache



Image Hosted by ImageShack.us

Nicht zuletzt, weil wiesengrund und ich mit Frederik a.k.a. lichterloh einen neuen Autor bei .txt begrüßen und die Mißverständnisse und Anfragen sich langsam häuften, gibt es jetzt auch ein »about .txt« mit sexy-avantgardistischen Kopfbildern. (Dank an Spud und Marie.) Aber lest selbst

about .txt



DAS BLOG:

.txt entstand aus einer Internetbekanntschaft. Alex und Marko lernten sich im Spex-Forum kennen und lieben schätzen mögen [add your favourite expression]. Bald stolperten sie über gemeinsame Favoriten (The Notwist und Fugazi, Adorno und Benjamin, Kubrick und Lynch) und beschlossen, eine weitere gemeinsame Leidenschaft, das Schreiben nämlich, doch mal etwas öffentlicher zu machen. Marko und Alex trennt nicht viel, ausser die gut 900 Kilometer Entfernung zwischen Aachen und Wien.

Im März 2005 lernt Alex Frederik (der zu diesem Zeitpunkt mit Alex’ Lieblingsfrau ein Praktikum im Lektorat des DuMont Literatur und Kunst Verlages bestritt) auf einer Lesung der lit.Cologne in einem Waschsalon namens Cleanicum kennen. Frederiks Interesse für das "blog" erwachte und als ihm Alex mit dem Herzen voller Großmut eine lange Geschichte über Sinn und Unsinn desselbigen schrieb, biss Frederik an und wurde zappelnd an Land gezogen.

.txt ist ein Bastard. Vor allem dient uns das Blog als Experimentierfeld zwischen journalistischer und total subjektiver Schreibe. .txt versammelt Texte über Ansammlungen von Tönen, Bildern und Buchstaben. Liebesbriefe, virtuelle Schlüpfer und weitere Bestechungen sind zu richten an: random.life.samples (at) gmail.com.



DIE AUTOREN:

Hosted by ImageShack.us
Alex, in die Welt geworfen 1980, sammelt Filmbesprechungen, gute Gespräche und Profilneurosen. Mit sechs die heimische Plattensammlung entdeckt und Elvis lieben gelernt. Im Bewußtsein aufgewachsen, dass sich die 50er, 60er und 70er Jahre unter »Oldies« subsummieren lassen und dadurch sowohl die Vorzüge der Mamas & Papas als auch Eddie Cochrans schätzen gelernt. Durch schlechten Umgang dann viel zu jung in die Vorstadtpunkszene geraten und auf Kinderzimmerwände Exploited-Schriftzüge gemalt. Wird in Zukunft versuchen einen Beruf zu (er)finden, zu dem ein Politik-, Germanistik- und Soziologie-Studium passt – dass er irgendwann auch abschließen wird – und der sich nicht auf Personenbeförderung beschränkt. Träumt davon, diesen im Schreiben gefunden zu haben.

Alex nennt sich hier txt und schreibt über Film und News und schlechte Bücher (weil: Ein »gutes Buch lesen« kann ja jeder!) und so. Er ist elektronisch zu erreichen über lindegraphics (klammeraffe) yahoo (pünktchen) de.


Image Hosted by ImageShack.usDer Hund unter den .txt-Autoren nennt sich wiesengrund, und wenn er ehrlich ist, fing sein Kontakt mit dem großen Etwas namens "Internet" eigentlich erst mit dem besagten Spex-Forum an. Den dort gewählten nick ist er seither nicht losgeworden. Aber von vorne:

Der Hund wird geboren als Marko in einem schmucken Städtchen namens Belgrad, und zwar 1984, als es noch eher friedlich aussah am Balkan. Noch vor dem ganzen Trubel zieht ihn seine Mutter nach Österreich, wo er eine steile Schullaufbahn durchmacht und nach Salzburg nun Wien als große urbane Leidenschaft erforscht. Der Kosovokrieg politisierte den erst 15-jährigen massiv und brachte die endgültige Abkehr von The Offspring. Politische Aktivität hier, versaute Jugend da, der Musikkonsum packte ihn erst im glorreichen Jahr 2003 wieder, Spex-Abo bestellt und seitdem viel gelernt. Schreibuliert für manches Musikmag aus leidenschaftlicher Selbstaubeutung und kann gar nicht aufhören neue "beste Platten des Jahres" zu finden. Das Logik- und Sprachwissenschaftsstudium hindert ihn (leider) nicht daran, den Großteil seiner Zeit auf Konzerten zu verbringen. Wenn nicht dort, dann unter marko (dotter) markovic (affe) reflex (eigelb) at zu erreichen.


Hosted by ImageShack.us
Lichterloh zwängte sich am 28. Mai 1979 durch den Geburtskanal und steht im Zeichen des Zwillings. Lest nach, welche schlechten Eigenschaften Zwillinge mit sich bringen, dann wisst ihr über ihn Bescheid. Nach seiner Geburt wuchs er heran, um so groß zu werden, wie er es heute ist: durchschnittliche 180 cm. Er schreibt über Literatur, wird mal gute, mal schlechte Texte besprechen, welche, die kürzlich erschienen sind oder vor langer Zeit, und er wird ab und an seine Begeisterung für einen Roman mit euch teilen und hoffen, dass ihr entzündet. Das gegenteilige Prinzip zu Alexander also, der euch vornehmlich ratet, was ihr nicht! (bloß nicht...) kaufen solltet.

Manchmal treibt es ihn an die Philosophische Fakultät zu Köln, wo er Englisch, Deutsch und Französisch studiert, um später durch die Arbeitslosigkeit zu flanieren. Er sollte endlich mal fertig werden, doch er weiß nicht, wie das geht.

Was noch? Ach ja, er liebt das Leben, die Freude und die Lust und ist zu erreichen unter frederikkugleredgmxpunktde.

.txt

random | life | samples


SUCHEN

 


DOLLHOUSE


Dollhouse


KALENDER

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 


AKUT

Jippie Diplomarbeit....
Jippie Diplomarbeit. Ich bin gerade damit fertig geworden...
Scheini (Gast) - 1. Aug, 15:10
Recht hast du. Sieht...
Recht hast du. Sieht man ja an so mancher Zeitung.
Phil (Gast) - 1. Aug, 15:03
Eitelkeit?
Nur wer laut schreit wird gehört. Der Inhalt ist...
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 1. Dez, 09:02
Absoluter Surrealismus...
Mir fehlt die Farbe
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 18. Mrz, 12:42
Endlich mal eine Filmkritik...
Endlich mal eine Filmkritik als Auslegung die Sinn...
der (Gast) - 9. Mrz, 21:49


BLOG STATUS

Online seit 4658 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Aug, 15:10


CREDITS

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

Subscribe with Bloglines



ABOUT .txt




STATUS

Du bist nicht angemeldet.