Dienstag, 6. Februar 2007

Die Zweite


Die zweite Platte ist die schwierigste, weiß jeder. In unendlich kurzer Zeit muss unendlich viel Erwartung unendlich breit gefächert befriedigt werden. Mal sehen, was sich so rumtreibt zur Zeit.

Tja, und da findet man z.B. einen gut gemeinten Hinweis nach dem anderen. Es schient, als ob 2007 für mich heißt, mit den Zweitlingen auch die Erstlinge lieben zu lernen. Grad probiert: Some Loud Thunder. Und nö, geht nicht. Die Hoffnung, dass dann das Debüt besser geht, geht auch flöten. Eine Schande. Bei A Weekend in The City nicht anders. Und das nach gefühlten zehn Versuchen. Fein zusammengefasst: A Weekend in the City is over-serious, over-complicated, over-produced, and lacking in real bravery and compassion. In many ways it does perfectly express the malaise at the heart of Blair’s Britain.

Wenn das also nicht geht, und sogar geliebte Debüts zur Zweitlingentwertung führen (Neon Bible ... nagnag...), bleiben einem nur sehr gute Zweitlinge von Apostle of Hustle und - wie bereist erwähnt - LCD Soundsystem. Empfehlenswerte "gefühlte" Zweitlinge wären Low und !!! (*hüstel*), aber wie üblich nach zwei Wochen ausgebrannt ist der "gefühlte" Zweitling von Naked Lunch. Und der Zweitling dort ist zwar ausgebrannt, aber trotzdem sehr schön dargestellt.

Und bei euch? Was sind die heißesten Zweitlinge, die euch grad beschäftigen? Auf welche freut ihr euch am meisten? Maximo Park? Arctic Monkeys? Und welche sollten sich schleunigst beeilen, weil wir es nicht mehr länger aushalten? Wolf Parade? Tapes 'n Tapes? Welche sollten sich mehr Zeit lassen, um nicht wie Gwen Stefani zu enden?

Trackback URL:
https://txt.twoday.net/stories/3286790/modTrackback

creekpeople - 6. Feb, 17:43

Nicht, dass ich vor Ungeduld vergehen würde, aber der Nachfolger von Beiruts Gulag Orkestar könnte interessant werden, eben aufgrund der Ausgangslage. Mehr als ein radikales Selbst-Neu-Erfinden bleibt diesem Herrn ja nicht übrig.
Davon einmal abgesehen würde ich auch im Fall von Wolf Parade langsam zu einer Unterschriftenaktion tendieren...

wiesengrund - 6. Feb, 18:18

ich hoffe beirut wird mir dann beim zweitling auch versuchen zu erklären, warum sein erstling funktioniert. und ich hoffe er hat dabei mehr glück als cyhsy und bloc party. :)
uliuli - 6. Feb, 20:13

Dummerweise haben Bloc Party und CYHSY bei ihren Zweitlingen beide das über Bord geworfen was ich an den Erstlingen am besten fand.

Zweitlinge sind noch gar nicht so viele in Sicht dieses Jahr, hm? Ein paar Briten mit Gitarren die es nicht soo eilig zu haben brauchen, Panda Bear und Arcade Fire (darf man das hier sagen?) , hm was noch.. Wolf Parade ist dieses Jahr wohl fraglich, dafür aber eher schon Sunset Rubdown. Und Go! Team. Und Guillemots. Der Rest sind alles Veteranen.

OT, schon gesehen was für unbekannte Newcomer Stereogum als neue 'Band To Watch' hat? :)

wiesengrund - 6. Feb, 22:43

danke für den go! team hinweis, wusste ich nicht. guillemots, auch lecker. und stereogum: die holen halt auf, dass zB pitchfork den letztjährigen US-release aber sowas von verpennt hat. :)
lawinenhund - 6. Feb, 21:43

Madame Feist wird wohl heuer was nettes - 100% non-geremixtes - nachschießen und vielleicht - "bitte, bitte, bitte" - klappt's ja bei den Shout Out Louds auch mit dem heißersehnten Nachfolger (die Hälfte der Tracks sollen ja schon eingespielt sein). Wir dürfen gespannt sein...

wiesengrund - 6. Feb, 22:39

ein "hoooooooooffentlich!" auch von mir. zu beidem. :)
wiesengrund - 7. Feb, 12:18

dnalor - 7. Feb, 14:58

hehe, da ham wir uns wohl abgesprochen:
http://www.spex.de/forum/pxmboard.php?mode=message&brdid=1&msgid=145015
http://www.spex.de/forum/pxmboard.php?mode=message&brdid=1&msgid=144968
mit dem unterschied, dass ich die beiden erstlinge sehr schätze.

äh, aber wie kommst du bei low auf zweitling? zwölftling würde da wohl eher hinkommen, oder? und naked lunch nutzt sich so schnell ab? die kommt mir so gehaltvoll vor. ansonsten dürfen sich alle incl. go!team, wolf parade, sunset rubdown und tapes'n'tapes zeit lassen. und vor der neonbibel hab ich eh angst.

wiesengrund - 7. Feb, 16:01

deswegen ja auch "gefühlter" zweitling, weil Low bei mir erst mit "The Great Destroyer" ins Bewusstsein gestiegen sind.

naked lunch war für mich schon bei "Songs for the exhausted" eine ein-wochen-lieblingsband. irgendwie schaff ich es nie, mich länger in sie fallen zu lassen. für den moment, wo du es brauchst, ist es göttlich. aber es scheint mir so, als ob ihre songs nicht mitkommen mit der geschwindigkeit, mit der sich die welt und die gefühle um einen herum verändern.
wiesengrund - 10. Feb, 17:23

zwölftling würde da wohl eher hinkommen, oder?gerade eben habe ich mich in einen tatsächlichen zwölftling verliebt.
driftwood - 7. Feb, 16:03

Bin mir nicht so sicher, ob man das so sagen kann: das zweite sei das schwerste Album. Gerade bei Bands, deren zweites den Erstling überflügelt, kommt die wirkliche Herausforderung erst mit dem dritten.

Was geplante Veröffentlichungen angeht, bin ich nicht am Laufenden. Hoffe sehr auf Jens Lekman, der lässt sich für den Zweitling schon zu lange Zeit. Weiteres freue ich mich auf die Guillemots und Arcade Fire (kenne vom neuen Album auch erst ein Lied). 2007 könnte ich ohne Wolf Parade verleben, durch Swan Lake und Sunset Rubdown doch gewisse Spencer Krug Übersättigung, fürchte auch ein bißchen, dass ein Wolf Parade Album bei all den Projekten nicht allzu spannend ausfiele. Beirut kann sich ebenfalls Zeit lassen, ansonsten wirds wohl nur ein Abklatsch vom Erstling. Keine Zeit soll sich hingegen Paper Bird lassen, da gäbs jetzt schon genug Material. Shoplifting sonst noch, Casey Dienel...irgendwie fallen mir grade gar keine Musiker ein, auf deren Zweitling ich allzu sehnsüchtig wartete. Eher auf Drittlinge. Und auf die ersten Alben von Go Die Big City! , A Thousand Fuegos und Voxtrot.

wiesengrund - 7. Feb, 16:15

selbstverständlich ist immer die platte nach der besten platte die schwerste. aber bei bands die erst das debüt haben, hat man eben nur das zum vergleich. und: hatte das debüt noch alle zeit der welt, muss der zweitling in deutlich kürzerer arbeitsmethode entwickelt werden. daran zerbrechen schon einige, liefern dann mittelmäßige platten ab, die "höfliche" krtiken erhalten und niemanden stören, aber auch niemanden umwerfen. für mich ist die liste solcher früh-und-mau-geburten ellenlang: Antics, You Could Have It so Much Better, Wind in The Wires, Room On Fire oder eben auch Some Loud Thunder, Neon Bible und A Weekend in The City. (was nicht heißen soll, dass mir wirklich alle dazugehörigen erstlinge gefielen)

spannend wird's dann, wenn nach so einem mauen zweitling sich die künstler des fehlers bewusst werden und ein sensationelles drittwerk auflegen. diese gut-mau-gut-konstellation ist selten. Peaches und Le Tigre würd ich da dazuzählen, aber auch die Constantines und Patrick Wolf. bitte um fortsetzung dieser liste. :)

.txt

random | life | samples


SUCHEN

 


DOLLHOUSE


Dollhouse


KALENDER

Februar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 4 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
16
18
19
20
23
26
28
 
 
 
 
 


AKUT

Jippie Diplomarbeit....
Jippie Diplomarbeit. Ich bin gerade damit fertig geworden...
Scheini (Gast) - 1. Aug, 15:10
Recht hast du. Sieht...
Recht hast du. Sieht man ja an so mancher Zeitung.
Phil (Gast) - 1. Aug, 15:03
Eitelkeit?
Nur wer laut schreit wird gehört. Der Inhalt ist da...
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 1. Dez, 09:02
Absoluter Surrealismus...
Mir fehlt die Farbe
Roland Rafael Repczuk (Gast) - 18. Mär, 12:42
Endlich mal eine Filmkritik...
Endlich mal eine Filmkritik als Auslegung die Sinn...
der (Gast) - 9. Mär, 21:49


BLOG STATUS

Online seit 7035 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Aug, 15:10


CREDITS

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

Subscribe with Bloglines



ABOUT .txt




STATUS

Du bist nicht angemeldet.